Unsere Räume

Das K.A.F.F. ist ein Experimentierraum für niedrigschwellige und vielfältige Kulturangebote in der Stadt. Mit einem flexiblen Raumkonzept soll möglichst viel möglich und immer ein bisschen Dynamik drin sein. Daher gibt es im K.A.F.F. viele „Vielzweckräume“ und befristete Mietverträge für feste Nutzungen.

Damit ihr euch einen Überblick über unsere Möglichkeiten verschaffen könnt, seht ihr hier unseren Raumplan:

Wie eure Idee Raum bekommt

Der Saal: Das Herzstück

Diesem Raum wird sehr viel abverlangt, denn hier findet fast alles statt: vom wöchentlichen Plenum, Kneipenabenden, Wohnzimmerkonzerten, über Yogaworkshops, Theaterproben oder Leseabenden bis hin zu Filmabenden, Flickwerkstätten und Kleidertausch.

Offene Werkstatt

Hier findet ihr das Werkzeug für eure Ideen…

Kleine Garage:

Bis zum 31.07. wurde in der kleinen Garage ein Kinderkarussel ḿit Muskelantrieb gebaut. Ab September hat sich hier die offene Fahrradwerkstatt „fettekettenkultur“ eingerichtet.

Zimmer Hafenblick:

Das Zimmer Hafenblick ist ab dem 15.03.22 an die Künstlerin Melanie vermietet.

Vielraum:

Hier gibt es derzeit verschiedene Visionen. Ein weiterer Veranstaltungsraum, Atelier oder Raum für Ausstellungen, Seminare, Co-Working… Vieles ist möglich.

Küche

Teeküche, Theke und Versorgungsraum. Ein Ort für gemeinsames Kochen. Hier wartet lästiger Abwasch und endet jede schöne Party….

Außenbereich

Hier passiert so einiges: in der Abendsonne liegen, Musik lauschen, tanzen, werkeln. Kinder fahren Bobbycar oder bauen Freiraumvisionen im Sandkasten. Im hinteren Garten findet im Sommer das ein oder andere Konzert oder Party statt. Vorne erobern wir uns Raum, wenn es drinnen zu eng wird.

Die Gartengruppe sorgt für grün und Leben.

Seit letztem Sommer gibt es den Tanzgarten. Eine urbane Draußen-Tanzfläche, auf der Tango, Lindy Hop oder auch mal Sportkurse statt finden. Zur Zeit wartet er nach der langen Corona-Pause etwas auf Wiederbelebung..

Wie eure Idee Raum bekommt

Projekte und Gruppen

Wir wollen mit unserem Ort Menschen die Möglichkeit geben sich mit eigenen Ideen und Projekten auszuprobieren. Eine Idee oder Projekt, dass bei uns umgesetzt werden soll, muss in unsere Leitidee passen und unseren Awareness-Vorstellungen entsprechen. Für Projekte stehen 2 Räume und eine Küche zur Verfügung, draußen können zwei Freiflächen genutzt werden.

Kosten und Finanzierung: Wir finanzieren diesen Ort vor allem über eine institutionelle Förderung der Stadt sowie durch die Mitgliedsbeiträge. Ein kleinerer Teil kommt durch die Abgabe von Getränken und durch Spenden rein. Eine Möglichkeit zu spenden ist es, zu Beginn einer Veranstaltung auf die Spendendose auf der Theke hinzuweisen. Wir würden uns wünschen, dass die am KAFF aktiven Menschen auch Mitglied im Verein sind. Das ist jedoch keine Bedingung für die Umsetzung einer Projektidee.

Durch diese unterschiedlichen Finanzierungsbausteine sind wir in der Lage, Räume und Freiflächen für Projekte kostenfrei und ohne Miete zur Verfügung zustellen. So bleibt der Ort offen für neue und nicht-kommerzielle Angebote. Er kann weiter bestehen und lebendig bleiben.

Was uns dabei wichtig ist: Wir wünschen uns, dass an diesem Ort Verantwortung gelebt wird. Das betrifft vor allem das achtsame und offene Miteinander. Es bedeutet aber auch, sich in die Pflege der Räume und des Gebäudes einzubringen. Dies kann zum Beispiel durch Mitarbeit an einem Bau- oder an einem Putztag oder durch Übernahme von Aufgaben der ausliegenden Liste sein. Es gibt immer viel zu tun und niemand der am KAFF tätigen Menschen bekommt Geld dafür.

Private Zwecke

Wir geben die Räume auch für private Zwecke ab, allerdings nur an Vereinsmitglieder. Auch dies geht über Spendenbasis. Schreibt uns dazu eine Mail!